close

Frederique Constant stellt neue Version der „Yacht Timer Regatta Countdown“ vor

fc3

Das Modell „Yacht Timer Regatta Countdown“ ist seit 1997 fester Bestandteil der Kollektion von Frederique Constant. Den Anstoß dazu gab Mitbegründer Peter Stas, selbst ein begeisterter Segler und Liebhaber der Meere.

Die neue „Yacht Timer Regatta Countdown“ verfügt über ein 42-Millimeter-Gehäuse aus poliertem Edelstahl, das mit mit einem anthrazitgrauen guillochierten Zifferblatt und einem Edelstahlarmband mit polierten und satinierten Gliedern sowie Faltschließe kombiniert wird.

Für Präzision bei Zeitanzeige und Countdown sorgt das Automatikkaliber FC-380, das eine Frequenz von 28.800 Halbschwingungen pro Stunde, eine Gangreserve von 48 Stunden und eine Wasserdichtigkeit bis zehn Bar ATM bietet.

Story continues below
Advertisement

Die für Segler wichtigste Komplikation ist die Countdown-Funktion. Dabei steht jeder Punkt im oberen Bereich des Zifferblatts für eine Minute. Durch Betätigen des obersten Drückers wird der erste Countdown gestartet: Wenn alle fünf grauen Punkte weiß sind, sind fünf Minuten verstrichen.

Dann beginnt der zweite Countdown, der die letzten fünf Minuten vor dem Startschuss einläutet. Dieses Mal färben sich die fünf Punkte nach und nach orange. Sobald der fünfte und letzte Punkt orange ist und der Sekundenzeiger zwölf Uhr erreicht, hat die Regatta offiziell begonnen.

Die UVP lautet 3.495 €. Darin enthalten ist ein Wechselarmband aus Kautschuk.

 

Tags : frederique constantRegattaYacht Timer
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response