Home Nachrichten America

Fossil Group erwirtschaftet 41 Prozent des weltweiten Umsatzes online

0

Der weltweite Nettoumsatz der Fossil Group betrug im zweiten Quartal 411 Millionen US-$. Das entspricht einem Zuwachs von 59 Prozent (51 % auf Basis konstanter Wechselkurse) gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Vor allem in den USA vezeichnete das Lifestyleunternehmen mit einem 64prozentigem Anstieg eine vielversprechende Geschäftsentwicklung. In China betrug der Umsatzzuwachs gegenüber dem Corona-Jahr 2020 im zweiten Quartal hingegen nur 38 Prozent.

Der Nettoumsatz stieg auf Basis konstanter Wechselkurse um zehn beziehungsweise 82 Prozent im Vergleich zum Q2 2020 beziehungsweise Q2 2019 und machte 41 Prozent des weltweiten Gesamtumsatzes aus.

Advertisement

Betriebsgewinn im zweiten Quartal dieses Jahres belief sich auf 14 Millionen US-$ gegenüber einem Betriebsverlust von 37 Millionen US-$ im Vorjahr.

„Unsere starke Leistung im zweiten Quartal spiegelt eine solide operative Umsetzung über alle Kanäle und Regionen in einem herausfordernden Verbraucherumfeld wider“, sagte Kosta Kartsotis, Chairman und CEO. „Wir werden durch die Verbesserung der Verbrauchernachfrage in unseren größten Märkten und unserer Kernkategorie traditioneller Uhren ermutigt. Basierend auf unserer starken Performance seit Jahresbeginn und verstärkten Nachfragesignalen für die zweite Jahreshälfte heben wir unseren Ausblick für 2021 an. Mit Blick auf die Zukunft freuen wir uns, dass unsere digitalen Initiativen, Markenbildungsbemühungen und laufenden Transformationsaktivitäten das Unternehmen so positionieren, dass es langfristig ein nachhaltiges Umsatz- und Ergebniswachstum erzielen kann.“

Previous articleMondaine Group: Nachhaltigkeit als Unternehmens-DNA
Next article„Über dem Abgrund“ – mit Rado und dem Künstlerduo Thukral und Tagra
Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here