close

EXKLUSIV: Special Reports zum Pre-owned-Uhrenmarkt von CHRONEXT & WatchPro

Chronext_22

Die vierteljährlich erscheinenden Sonderberichte geben einen Überblick über den Gesamtmarkt mit Pre-owned-Uhren. Sie entstehen mit Unterstützung von Chronext, werden aber völlig unabhängig von WatchPro recherchiert und formuliert. Aller wichtigen Marktteilnehmer werden berücksichtigt und kommen zu Wort.

Im zweiten Teil geht es um die Auswirkungen der Neuheiten-Präsentation von Rolex am 1. September auf den Pre-owned-Markt.

(Hier geht es zu Teil 1 der Special Reports zum Pre-owned-Uhrenmarkt von CHRONEXT & WatchPro)

Story continues below
Advertisement

Willkommen zur zweiten Ausgabe des Special Reports von CHRONEXT und WatchPro über den Pre-owned- und Sekundäruhrenmarkt. Seit der ersten Folge sind einige aufregende Monate vergangen.

Die wirtschaftliche Aktivität in allen unseren Schlüsselmärkten wurde in unterschiedlichem Maße und auf unterschiedliche Weise von der anhaltenden Herausforderung der Covid-19-Pandemie beeinflusst. In den letzten sechs Monaten hat sich das Ökosystem des Luxusuhren-Markts stark verändert. Während einige der traditionellen Akteure ein negatives Wachstum gegenüber dem Vorjahr verzeichnen, wachsen E-Commerce-Unternehmen wie CHRONEXT immer noch stark.

Ich persönlich freue mich sehr, dass wir so viele großartige Unternehmen unterstützen konnten, die Uhren bei uns gekauft und verkauft haben, denn dies hat in den schwierigen Zeiten die dringend benötigte Liquidität bereitgestellt.

Abseits des langen Schattens von Covid haben wir gesehen, wie Rolex im September eine neue „Submariner“-Familie und eine aufregende Reihe an „Oyster Perpetual“-Modellen auf den Markt gebracht hat. Das Sammeln aller Varianten der 36-Millimeter-OPs wird für Uhrenliebhaber in den kommenden Jahrzehnten eine echte Herausforderung werden.

Wir haben zum zweiten Special Report einen umfangreichen Datensatz darüber beigesteuert, wie die Rolex-Preise im Sommer beeinflusst wurden, sowohl durch Gerüchte darüber, was am 1. September eingeführt und eingestellt werden würde, als auch darüber, wie Käufer und Verkäufer reagierten, nachdem sie die neuen Kollektionen gesehen hatten.

Ich hoffe, Sie finden diese Erkenntnisse genauso faszinierend wie ich. Es ist fantastisch, dass WatchPro während der Recherche für diese Berichte mit allen großen Händlern für Pre-owned-Uhren über ihre Ansichten spricht. Je mehr wir die äußerst innovative Arbeit der Unternehmen im Secondhandmarkt beleuchten, insbesondere den hervorragenden Kundenservice, desto besser werden wir alle bei dem, was wir tun.

Und wenn der Bericht Sie dazu inspiriert, Uhren zu kaufen, zu verkaufen oder zu sammeln, besuchen Sie uns bitte unter CHRONEXT.de.

Wir helfen Ihnen gerne bei einem der schönsten Hobbys der Welt.

Ich wünsche Ihnen eine spannende Lektüre!

Philipp Man, Co-Founder und CEO, CHRONEXT

www.chronext.de

Hier geht es zur Folge 2 der Special Reports zum Pre-owned-Uhrenmarkt von CHRONEXT & WatchPro.

Tags : chronextChrono24philipp manpre-ownedSeconhandvintage
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response