close

EXKLUSIV: Patek Philippe kündigt an, noch in diesem Jahr neue Uhren auf den Markt zu bringen

patek

Patek Philippe teilte seinen autorisierten Händlern diese Woche mit, dass in diesem Jahr nur eine begrenzte Anzahl neuer Modelle eingeführt wird.

Bislang hatte der Uhrenhersteller immer nur vage angedeutet, dass angesichts der globalen Corona-Pandemie „die neuen Modelle nicht wie ursprünglich geplant im April dieses Jahres auf den Markt gebracht werden“. Den Einzelhandelspartnern wurde jedoch bislang gesagt, dass sie in diesem Jahr keine Markteinführungen erwarten sollten.

Diese Entscheidung wurde ursprünglich von vielen Händlern begrüßt, da die eigenen Lager noch voll sind.

Story continues below
Advertisement

Nun informierte gestern Abend ein Einzelhändler WatchPro UK darüber, dass es „eine gute Nachricht“ sei, dass es im Laufe des Jahres neue Modelle geben von Patek Philippe werde, um neue Lust auf neue Uhren zu machen.

Patek Philippe hat diese Info heute Morgen gegenüber WatchPro bestätigt.

„Aufgrund der sich weltweit verschlechternden globalen Situation von Covid-19 hatte Patek Philippe Anfang dieses Jahres beschlossen, seine neuen Kollektionen für 2020 nicht wie ursprünglich geplant im April auf den Markt zu bringen.“

Ab dem 27. April hat Patek Philippe seine Produktionsstätten und alle anderen Abteilungen schrittweise wiedereröffnet, wobei die Hygienemaßnahmen und Richtlinien des Bundesamtes für Gesundheit genau eingehalten wurden.

„Nach der Wiedereröffnung hat Patek Philippe beschlossen, eine Auswahl seiner neuen Modelle für 2020 auf den Markt zu bringen, die im Laufe des Jahres veröffentlicht werden“, bestätigt das Unternehmen.

Es wurden keine weiteren Details darüber bekannt gegeben, wie die neuen Uhren aussehen oder wann genau sie auf den Markt kommen werden.

Tags : Coronapatekpatek philippe
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response