Home Nachrichten Deutschland

Eine glänzende Zeit auf der Inhorgenta Munich

0

Vom 8. bis 11. April ist es wieder soweit – die Inhorgenta Munich 2022 öffnet ihre Tore und lädt zum Entdecken ein.

Entdecken Sie Lösungen für die Zukunft!

Über 800 Aussteller haben bereits zugesagt und warten darauf, mit einzigartigen Designs, Trends und Innovationen zu verzaubern. Und es werden täglich mehr: Thomas Sabo, Abouchar, Gustav Caesar, Bloch, Frieden, Montres Edox, Citizen, Coeur de Lion und zahlreiche weitere Marken bereichern 2022 das Angebot.

Advertisement

Entdecken Sie fundiertes Know-how führender Experten!

Neben Future Labs zu Themen wie Inspiration & Sustainability sowie Innovation & The Future of Retail, erwarten Sie in den Hallen A2 und B2 „Contemporary Design & Vision” vielzählige Foren, Workshops und Sonderschauen. Darunter das Forum für junge Designer und Goldschmiede, der Inhorgenta Munich Campus mit Flächen für Bildungseinrichtungen und die Campus Talks mit Themen, die den Nachwuchs der Branche bewegen.

Auf der Inhorgenta Trendfactory warten außerdem zahlreiche Top Speaker mit spannenden Themen auf Sie:

Elle Hill (CEO Hill & Co., UK): Die Zukunft ist digital – wie man sie erreicht

Kyle Rodrick (Bijoux Review, USA: Wie man eine faktenbasierte, nachhaltige Schmuckgeschichte erzählt, die verzaubert und informiert

Dr. Johanna Pirker (Informatikerin, Österreich): Nicht nur ein Spiel. Innovation durch Spiele und Virtual-Reality-Umgebungen. Eine große Chance für die Luxusindustrie.

Simone Faurschou (Gründerin Jewelery & NFT-Künstlerin, Dänemark): Titel: Das Digitale mit dem Physischen verbinden: Schmuckverkauf als NFT


*Alle Vorträge der Trendfactory werden entweder auf Deutsch oder Englisch gehalten, Simultanübersetzungen stehen zur Verfügung.

Previous articleHublot und Alan Roura nehmen Kurs auf die Vendée Globe
Next articleHeepmanns Kolumne: Die „MoonSwatch“ schockt die Branche!
Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here