Home Galerien

Ein Trio für die Damenwelt

0

Nach den ersten „Highlife“-Modellen, die im vergangenen September präsentiert wurden, widmet Frederique Constant nun den Frauen eine neue „Highlife”-Kollektion und nennt sie folgerichtig „Highlife Ladies Automatic“.

Die drei Kreationen – „Highlife Ladies Automatic Sparkling“, „Highlife Ladies Automatic Heart Beat“, „Highlife Ladies Automatic“ – machen aus ihren Besonderheiten kein Geheimnis.

Zunächst einmal präsentieren sie sich aber mit gemeinsamen Merkmalen wie das für die „Highlife“-Zeitmesser typische in das Gehäuse integrierte Armband, das nach Belieben ausgetauscht werden kann, und das 34-Millimeter-Gehäuse.

Advertisement

„Highlife Ladies Automatic Sparkling“

Diese auf 888 Exemplare limitierte Uhr hat sich das Funkeln der Milchstraße zum Vorbild genommen. Sie verfügt über ein blaues Zifferblatt mit mehreren silbernen Akzenten, die die Sterne symbolisieren. In der Mitte des Zifferblatts scheinen sich so die klaren Lichter unserer Milchstraße abzuzeichnen, umgeben von der vollständig mit 60 Diamanten besetzten Lünette. Acht Diamantindexe runden das kosmische Funkeln ab. Alternativ zum Edelstahlarmband kann die „Highlife Ladies Automatic Sparkling“ auch an einem weißen Kautschukarmband getragen werden.

„Highlife Ladies Automatic“

Auch dieser Zeitmesser kann wahlweise am Edelstahl- oder Kautschukarmband am Handgelenkt fixiert werden. So bietet die erste Variante aus Edelstahl mit schwarzem Zifferblatt und einem zweiten khakifarbenen Armband einen modernen und abenteuerlichen Look. Glamourös gibt sich die Version in Roségold mit zweitem rosafarbenen Kautschukarmband. Ganz in Grau heißt es bei Nummer drei, bei dem ein zweites azurblaues Zifferblatt für Abwechslung sorgt. Bei einem Modell umkreisen 60 Diamanten auf der Lünette das Zifferblatt, auf dem bei allen drei Modellen der typische „Highlife“-Globus ein dezentes Designelement ist.

„Highlife Ladies Automatic Heart Beat“

Die dritte Neuheit für schmalere Handgelenke offenbart ebenfalls im Namen ihre Besonderheit: die Öffnung im Zifferblatt bei 12 Uhr, die den Blick auf das mechanische Herz freigibt. Die Uhr ist entweder ausschließlich aus Edelstahl oder aus Edelstahl und Roségold, mit einer rosévergoldeten Lünette und Krone erhältlich. Auch hier ziert der Globus das Zifferblatt. Azurblau für die Edelstahlvariante und rosa für die zweifarbige Variante sind die Farben der Band-Alternativen aus Kautschuk.

Während in der „Highlife Ladies Automatic Sparkling“ und der „Highlife Ladies Automatic“ das Automatikkaliber FC-303 mit 38 Stunden Gangreserve verbaut ist, beweist bei der „Highlife Ladies Automatic Heart Beat“ das FC-310 Präzision.

Previous articleVorne klassich, hinten dramatisch
Next articleProspex mit Pinguin-Fußabdrücken
Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here