Home Nachrichten Deutschland

Ebel ist zurück auf dem Centre Court

0

Ebel ist offizieller Zeitnehmer bei den Bad Homburg Open 2021. Das WTA-250-Turnier findet vom 20. bis 26. Juni statt.

Mit dem professionellen Tennissport ist Ebel schon sehr lange verbunden. Die Uhrenmarke wurde durch Tennis und insbesondere durch die 1977 eingeführte „Sport Classic“-Kollektion weltweit bekannt.

Durch die Zusammenarbeit mit den bekanntesten Tennisspielern und als Hauptsponsor renommierter Turniere wie dem Davis Cup, Monte-Carlo Open oder den Swiss Indoors Basel wurde Ebel für viele zum Synonym für den Tennissport.

Advertisement

„In den 80er und bis Mitte der 90er Jahre war Ebel einer der bekanntesten Marken im Tennissport, vielleicht sogar die bekannteste Marke, da Ebel nicht nur der offizielle Zeitnehmer hochrangiger Turniere war, sondern auch von berühmten Spielern wie Yannick Noah, André Agassi and Boris Becker getragen wurde“, schreibt Miguel Seabra, Fachredakteur für Tennis und Uhren über die historische Rolle der Marke im Tennissport.

Ebel feiert die offizielle Rückkehr zum Tennissport mit der „Sport Classic Lady“ in Rot mit einem Perlmuttzifferblatt und mit der jüngeren und sportiven „Discovery Lady“ mit einem markanten, blauen galvanischen Zifferblatt.

Mit dem Sponsoring bei den Bad Homburg Open möchte die Marke nicht zuletzt die Leistungen im Damen-Spitzensport würdigen und unterstützen. Denn schließlich wurde Ebel 1911 von einer Frau in der Schweiz mitbegründet und war von Beginn an stark von weiblichen Werten geprägt.

Und auch das der Austragungsort des ersten Rasenturniers in Hessen ist geschichtsträchtig. Im Bad Homburger Kurpark wurde bereits 1876 der erste Tennisplatz auf dem europäischen Kontinent errichtet. Mit Hilfe der Expertise des All England Lawn Tennis Club sind nun Rasen-Verhältnisse wie in Wimbledon auf der modernen Anlage des TC Bad Homburg entstanden. Angelique Kerber hat ihre Teilnahme bereits zugesagt.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here