close

eBay: Vertrauen schaffen durch Authentifizierung

ebaysanjose

eBay ist mittlerweile einer der Big Player im Secondhandmarkt für Uhren und hat sich vorgenommen, das Vertrauen der Nutzer noch weiter zu steigern.

Der Auktionsmarkt für Kunst, Antiqutäten und Luxusuhren kann sein komplettes Potenzial nur dann ausschöpfen, wenn sich Interessen auf die Angaben über Echtheit und Herkunft der gehandelten Produkte voll und ganz verlassen können.

eBay ist mittlerweile einer der Big Player im Secondhandmarkt für Uhren und hat sich vorgenommen, das Vertrauen der Nutzer noch weiter zu steigern. Untersuchungen, die im Oktober 2020 von der Boston Consulting Group (BCG) veröffentlicht wurden, zeigen, dass der weltweite Markt für gebrauchte Luxusartikel – hauptsächlich Uhren und Schmuck – heute einen Wert von etwa 21 Milliarden Euro hat und mit acht Prozent pro Jahr schneller wächst als der Primärmarkt für die gleichen Produkte.

Story continues below
Advertisement

Uhren als Kategorie machen schätzungsweise 75 Prozent des Gesamtwerts (ca. 15,75 Mrd. €) pro Jahr aus (Abb.1). Andere Analysten haben in den letzten Jahren einen etwas geringeren Wert des Marktes für gebrauchte Luxusuhren von gut zwölf Milliarden Euro ausgemacht.

Es ist schwierig, genau zu bestimmen, welche der Gebraucht- und Vintage-Uhren-Unternehmen dabei den größten Umsatzanteil erzielen. BCG schätzt, dass zehn Prozent des Wertes aus überwiegend Offline-Verkäufen über Auktionshäuser wie Sothebys, Christies, Phillips, Bonhams, Antiquorum und kleinere Auktionshäuser stammen.

35 Prozent werden dem Online-Bereich zugeordnet, also Plattformen wie eBay, Amazon, Chrono24 oder WatchBox (Abb. 2). Beim Rest handelt es sich um Offline-Verkäufe, entweder über kleinere Unternehmen oder große Anbieter wie Bucherer/Tourneau, die parallel zu ihrem Hauptgeschäft mir neuen Uhren auch mit Pre-owned Uhren handeln. Aber auch private Direkt-Verkäufe (offline) fallen in diese Kategorie.

Eine der großen Schwierigkeiten bei der Off-/ Online-Zuordnung der Verkäufe besteht darin, dass viele der Unternehmen einen Omnichannel-Vertrieb haben. Selbst traditionelle Institutionen wie Sotheby‘s und Bonhams mit einer langen Tradition an physischen Auktionen, verkaufen immer häufiger auch online.

Erschwert wird die Analyse auch durch die Geschwindigkeit, mit der sich die Auktionswelt für Luxusuhren verändert. Noch vor fünf Jahren hätten Uhrenliebhaber eine Uhr im Wert ab 5.000 Euro nur dann gekauft, wenn sie dabei dem Auktionator direkt in die Augen hätten schauen können.

Heute wechseln auf eBay regelmäßig Uhren im sechsstelligen Bereich den Besitzer.

Die teuerste Uhr, die 2019 auf der Plattform verkauft wurde, war eine Patek Philippe „Grand Complication“ für gut 440.000 Euro, gefolgt von einer Richard Mille „RM11 Flyback Chronograph“ in Roségold und Titan für gut 120.000 Euro.

2020 veranstaltete Sotheby‘s eine Online-Auktion für nur eine einzelne Uhr, eine seltene schwarz-goldene „Daytona JPS“-Referenz 6264 von 1969, die einen neuen Weltrekord für eine online verkaufte Uhr aufstellte, als der virtuelle Hammer bei 1,5 Millionen US-Dollar (gut 1,2 Mio. €) fiel.

In den ersten sieben Monaten des vergangenen Jahres meldete Sotheby‘s Online-Verkäufe aus seinen wöchentlichen Auktionen in Höhe von 48 Millionen US-Dollar (knapp 40 Mio. €). „In diesem so erfolgreichen Jahr wurden auch viele Mythen entlarvt, insbesondere die Annahme, dass sich historische Zeitmesser online nicht gut verkaufen lassen. Es war faszinierend zu sehen, wie antike Stücke online und in sozialen Medien so viel Leidenschaft hervorgerufen haben“, sagt Daryn Schnipper, weltweiter Chairman der internationalen Uhrenabteilung von Sothebys.

Das verfestigt das Bild, dass Online-Auktionen und -Transaktionen zunehmend zum Big Business in der aktuellen Uhrenwelt gehören. Es ist aber immer noch eine Herausforderung, die Mehrheit der Konsumenten davon zu überzeugen, dass es sicher ist, hochwertige Zeitmesser online zu verkaufen oder zu erwerben. Denn es gab in den letzten Jahren auch Negativschlagzeilen über betrügerische Deals.

Alexandre Ghotbi

Alexandre Ghotbi, Leiter Uhren Kontinentaleuropa und Naher Osten bei Phillips, rät daher Kaufinteressenten, dass sie zunächst prüfen sollten, wer der Verkäufer einer Uhr ist. „Sie müssen Ihre Hausaufgaben machen und bei einer seriösen Quelle kaufen, bei einem bekannten Händler oder Auktionshaus. Ein Grund, warum bei uns 25 Prozent Käufergebühr bezahlt werden muss, ist, dass die Uhr überprüft wird, um einen sicheren Deal zu garantieren.“

eBay hat den Markt in den letzten Jahren genau beobachtet und das Kundenfeedback analysiert. Als Konsequenz hat das Unternehmen ein Team aufgebaut, das Initiativen zur Steigerung des Kundenvertrauens auf den Weg bringt. Im Jahr 2018 verließ James Hendy die ehrwürdige Auktionswelt, in der er bei Bonhams und Sotheby‘s gearbeitet hatte, um als Senior Director des eBay-Authenticate-Programms zum Silicon Valley-Riesen zu wechseln.

Dieses identifizierte zunächst eine Reihe von erstklassigen Verkäufern – in der Regel große Unternehmen, die Tausende von Uhren pro Jahr über eBay verkaufen – und kennzeichnete alle von ihnen versteigerten Uhren als authentisch und vertrauenswürdig. Eine Drittorganisation traf und befragte dann diese Verkäufer, untersuchte ihre Serviceabteilung und überprüfte die Uhren.

Danach behielten sie dann einen weiteren Prozentsatz der angebotenen Uhren dieser Verkäufer im Auge und führten Stichproben durch, um zu sehen, ob irgendwelche Probleme auftraten. eBay Authenticate begann so mit nur vier Top-Verkäufern, weitete die Zahl der zu prüfenden Anbieter aber immer weiter aus. Dennoch blieb man hinter dem Ziel zurück, für jede auf der Plattform verkauften hochwertigen Uhr eine Echtheitsgarantie geben zu können.


In Deutschland startete dieser sogenannte eBay-Echtheitscheck beziehungsweise das Marken-Authentifizierungsprogramm für Luxusuhren im Jahr 2018. Damit „können Kunden tausende Luxusuhren führender Marken, die bei eBay mit dem Label ‚Echtheit geprüft‘ versehen sind, sicher kaufen. Das neue Angebot hat das Ziel, das Vertrauen der Verbraucher beim Kauf hochwertiger Waren auf dem eBay-Marktplatz weiter zu stärken.“ So lautete damals die entsprechende Pressemitteilung. Das Programm ist aber noch nicht für den Kunden nutzbar, soll aber in den kommenden Monaten realisiert werden.


„Wir haben verschiedene Möglichkeiten getestet, wie wir dies auch bei der Königsdisziplin, den C2C-Transaktionen, umsetzen können. Für Käufer ist es dabei immer besonders schwierig, die Seriösität des Verkäufers zu prüfen. Diesen Kunden müssen wir helfen, um mit Vertrauen einkaufen zu können, auch wenn sie den Verkäufer nicht kennen und es kein großer Händler ist“, sagte Hendy 2018 gegenüber WatchPro USA.

2017 startete auf eBay USA das eBay-Authenticate-Programm. Im vergangenen Jahr kündigte die Plattform dann an, ab Oktober 2020 jede auf eBay in den Vereinigten Staaten für mehr als 2.000 US-Dollar verkaufte Uhr zu authentifizieren. Der Service nennt sich eBay-Authentizitätsgarantie und soll C2C-Transaktionen zwischen Einzelpersonen schützen. Tirath Kamdar, General Manager für Luxus bei eBay, verspricht, dass es möglich sein wird, jede Uhr physisch zu überprüfen und zu authentifizieren, nachdem sie auf der Plattform verkauft wurde und bevor sie einen Kunden erreicht.

Dies ist angesichts der Größe des Luxusuhrenmarktes von eBay ein anspruchsvolles Ziel. Eine Suche im Januar 2021 nach Rolex-Uhren über 2.000 US-Dollar ergab über 30.000 Ergebnisse, auf dem deutschen Marktplatz gab es über 15.000 Treffer für Rolex-Modelle über 2.000 Euro.

Die Authentifizierung erfolgt nach dem Kauf und vor dem Versand einer Uhr an den Kunden. Die Uhr wird dafür zur gründlichen Prüfung an ein externes Unternehmen weitergeleitet und nach Überprüfung über einen beschleunigten Versand direkt an den Kunden mit einer Unterschriftenbestätigung bei Lieferung gesendet. Wenn es nach der Lieferung Probleme mit einer Uhr gibt, bietet eBay eine vollständige Geld-zurück-Garantie.

Es ist kaum möglich, die Bedeutung dieses Prozesses und die Garantie zu überschätzen. Denn es minimiert das Risiko beim Online-Kauf einer Luxusuhr, und soll den Erwerb bei eBay so sicher machen wie bei einem der großen Auktionshäuser.

 

„Eines der wichtigsten Dinge, die Sie über eBay wissen sollten, ist, dass sich hier ein wirklich engagiertes Team mit Luxus und Uhren befasst, und wir investieren weiter in die Verbesserung der Sicherheit der Transaktionen. Bei allem, woran wir in der Kategorie Luxusuhren arbeiten, geht es immer auch darum, den Schutz für Käufer und Verkäufer zu verbessern“, betont Kamdar.

Tirath Kamdar

„eBay war schon immer einer der größten Marktplätze für Luxusuhren in der Welt, und in den letzten über 20 Jahren waren Uhren eine der Top-Kategorien für das eBay-Geschäft.“ Das Volumen der über eBay verkauften Prestige-Uhren ist tatsächlich beeindruckend. „Wir verkaufen fast alle drei Minuten eine Rolex“, verrät Kamdar.

Die Wahl des richtigen Authentifizierungspartners ist nicht nur wichtig, um sicherzustellen, dass der Prozess einwandfrei funktioniert, sondern auch, um zu garantieren, dass das Unternehmen ausreichende Kapazitäten hat. Stoll & Co. ist der Partner in den USA, ein Unternehmen mit Hauptsitz in Ohio und einem Team von etwa 60 Uhrenexperten, das seit 1982 im Bereich Uhrenservice und -reparatur tätig ist und sich selbst als führenden Anbieter von Uhrenreparaturdiensten für Hersteller, Juweliere und Verbraucher auf der ganzen Welt bezeichnet.

Der Inspektions- und Authentifizierungsprozess von Stoll & Co beginnt mit der Bestätigung, dass der gelieferte Artikel mit der Bezeichnung, der Beschreibung und den Bildern im Angebot übereinstimmt, dann erfolgt die physische Überprüfung. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Beurteilung von Krone, Lünette, Zifferblatt, Gehäuse, Verschluss, Zeiger und Seriennummer. Fällt die Beurteilung positiv aus, wird ein entsprechendes Sicherheitsetikett an der Uhr angebracht. Alle als authentisch verifizierten Uhren bekommen außerdem eine Echtheits-Garantiekarte, auf der Informationen zu Marke, Modell, Referenznummer, Uhrwerkstyp, Gehäusematerial, Armbandtyp und Seriennummer angegeben sind. „Wir prüfen nicht nur die Echtheit, sondern auch, ob die Beschreibung jeder Uhr korrekt ist“, erklärt Kamdar.

„Wenn beispielsweise mit Original-Verpackung und -Papieren geworben wird, möchten wir sichergehen, dass diese Angaben auch richtig sind. Wir prüfen zudem, ob es größere Schäden oder Kratzer gibt, die vom Verkäufer nicht beschrieben wurden, und ob es sich um das Original-Uhrwerk handelt, sofern der Anbieter dies so beschrieben hat. Das alles passiert, bevor der Käufer die Uhr erhält.“

Der Prozess schützt aber auch die Verkäufer vor Betrügern, die zum Beispiel bei einer Retoure die echte gegen eine weniger wertvolle Uhr austauschen. „Wenn eine Uhr zurückgegeben wird, müssen wir sicher sein, dass sie nicht ausgetauscht wurde. Daher geht das Paket an dieselbe Authentifizierungsfirma zurück, bei der der Zeitmesser anlässlich des Verkaufs überprüft wurde, um sicherzustellen, dass es sich um genau dieselbe Uhr im selben Zustand handelt“, verspricht Kamdar.

Angesichts der Tatsache, dass eBay alle drei Minuten eine Rolex verkauft, kann man sich kaum vor stellen, dass jede Uhr mit einem Preis von über 2.000 US-Dollar in den USA auf diese Weise überprüft werden kann. Kamdar versichert aber, dass diese große Menge jetzt und auch in Zukunft bewältigt werden kann. „Wir sind zuversichtlich, dass es keine Probleme geben wird, so viele Uhren zu prüfen.“

Die Authentizitätsgarantie bedeutet, dass Einzelpersonen, die ihre Uhren auf der Auktionsplattform verkaufen möchten, auf Augenhöhe mit großen Top-Verkäufern konkurrieren können, auch wenn sie zum ersten Mal eine Uhr verkaufen und keine Bewertung als Top-Verkäufer haben. Sie ist aber auch attraktiv für Juweliere, die zum Beispiel Uhren, die sie in Zahlung genommen haben, verkaufen wollen.

„Sie ist großartig für professionelle Verkäufer, und wir sehen, dass immer mehr von ihnen an Bord kommen, weil wir ihnen helfen, ein digitales Geschäft zu eröffnen. Dies war im Corona-Jahr von entscheidender Bedeutung, als so viele physische Geschäfte augrund der Pandemie geschlossen werden mussten“, so Kamdar. eBay bietet das Potenzial, eine Milliarde Verbraucher zu erreichen, die auf der Plattform einkaufen. Zudem fallen keine Käufergebühren an.

Der Sekundärmarkt für Luxusuhren nimmt Struktur an, und mittlerweile gibt es eine Reihe von Giganten, die über bedeutende Teile des etwas 15,75-Milliarden-Euro-Kuchens verfügen. Und Kamdar ist davon überzeugt, dass der Markt weiter wachsen und neue Teilnehmer anziehen wird, auch als Folge der Echtheitsgarantien wie sie eBay anbietet.

„Der Gebrauchtmarkt wächst schneller als der Primärmarkt. Dies galt für 2020 ganz besonders, da viele Hersteller weltweit nicht so viele Uhren produzieren konnten wie in normalen Zeiten. Es gibt so wenig neue Bestände, insbesondere für Modelle wie die ‚Submariner‘ von Rolex. Es ist unmöglich, diese Uhr bei einem autorisierten Händler neu zu finden, aber Sie können sie bei eBay finden.“

Tags : CPOebaypre-ownedSecondhandsothebysvintage
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response