Home Nachrichten Deutschland

Drei Juweliere unter den Top-30-Händlern Deutschlands

0

Das Beratungsunternehmen EY Parthenon hat in ihrem „Performance-Ranking 2021″ erneut die Kundenzufriedenheit mit dem deutschen Einzelhandel untersucht. Das Ergebnis: drei Juweliere haben es unter die Top 30 geschafft.

Vor allem Juwelier Christ scheint bei den Kundinnen und Kunden gut anzukommen und landete das vierte Jahr in Folge in der Top 3. Aktuell belegt das Unternehmen aus Hagen den zweiten Platz. Es folgen Wempe auf Platz 15 und Juwelier Kraemer auf Platz 18.

Beim „Performance-Ranking 2021″ wurden mehr als 100 Händler von 8.000 Kunden mit über 40.000 Bewertungen in den Punkten Auswahl, Preis-Leistungs-Verhältnis, Service und stationäres sowie digitales Einkaufserlebnis eingeschätzt.

Advertisement

Dabei wurde dem letzten Punkt in der diesjährigen Ausgabe der Untersuchung besonders viel Aufmerksamkeit geschenkt. „Die Umfrage zeigt, wie deutlich COVID-19 bestehende Entwicklungen verstärkt hat: Um das Thema E-Commerce kommt wirklich kein Händler mehr herum. Digitale Transformationsprozesse in Logistik, Produktpräsentation und Zahlungsabwicklung, die bisher oft Jahre dauerten, mussten nun oft innerhalb weniger Monate gestemmt werden.“

Die Studie hat gezeigt, dass sich das Investment in digitale Fähigkeiten auszuzahlen scheint. Denn solche Händler, die in punkto Digitalität besser als in den Vorjahren beurteilt wurden, legten auch bei der Gesamtbewertung zu. Aber:

„Auch während stationäre Händler in den vergangenen Jahren Boden gutgemacht haben, sind reine Onliner aus Kundensicht bei den digitalen Fähigkeiten weiterhin vorne – aber der Abstand schmilzt“, heißt es in der Auswertung der Untersuchung.

Dabei hat der Anteil an Online-Käufern besonders in den einkommensstärkeren Bevölkerungsgruppen zugenommen. Und hier entstanden durch ausgefallene Urlaube zudem zusätzliche Budgets, beispielsweise für Renovierungen oder persönlichen Luxus.

Das Resümmee des aktuelle Performance-Rankings lautet: „Ohne ein starkes Digitalangebot geht es in keiner Branche mehr. Wer dachte, diesen Wandel noch herauszögern zu können, wurde durch die Pandemie überrascht.“

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here