Home Nachrichten Deutschland

Dortmunder Modehaus interessiert sich für Galeria-Standorte

0

Der seit längerer Zeit in Schieflage befindliche Warenhauskonzern hat mitgeteilt, dass mittlerweile mehrere Bieter Interesse an der Übernahme von Geschäften bekundet hätten.

„Aufgrund der laufenden Gespräche mit Vermietern und möglichen Erwerbern steht zum jetzigen Zeitpunkt nicht fest, welche Filialen weiterbetrieben oder geschlossen werden“, so Galeria Karstadt Kaufhof. Das Unternehmen machte auch keine Angaben zu den Interessen.

Allerdings hat sich einer davon bereits selbst zu Wort gemeldet. Dabei handelt es sich um die Modehandelskette Aachener. Man sei mit der Warenhauskette im Gespräch über die Übernahme „einer größeren Zahl von Galeria-Standorten“.

Advertisement

„Sollte es zu Übernahmen kommen, wird allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der betroffenen Filialen das Angebot gemacht, den Arbeitsplatz zu behalten“, so das erst 2022 gegründete Dortmunder Unternehmen, ohne konkrete Standorte zu benennen. Ob es dazu kommt, hänge „insbesondere vom weiteren Verlauf des Schutzschirmverfahrens“ ab, dessen Ergebnisse zu respektieren seien.

Aktuell betreibt das Unternehmen sieben Modehäuser in Deutschland. Die Sortimente umfassen Damen- und Herrenmode sowie Wäsche im gehobenen und höheren Preissegment. Uhren und Schmuck gehören bislang nicht zum Portfolio. Mit der Übernahme von Galeria-Standorten soll das Konzept aber um weitere Sortimentsbestandteile erweitert werden.

Previous articleLVMH Watch Week 2023, Part 4: Zenith
Next articleChina bremst Wachstum von Richemont aus
Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here