Home Nachrichten INTERNATIONAL

Doppelt hält besser: Chopard als offizieller Partner zweier Motorsport-Events zur gleichen Zeit

0

Vom 26. bis 28. August begleitete Chopard zwei Rallyes in der Schweiz – die Gstaad Palace Challenge als globaler Sponsor und offizieller Zeitnehmer sowie die Passione Engadina als offizieller Partner.

Die Gstaad Palace Challenge gilt auch als Rallye der „ambitionierten Genießer“ und wurde durch den Inhaber des Hotels Gstaad Palace, Andrea Scherz, initiiert. 30 Teams traten in diesem Jahr am Steuer klassischer Automobile der Baujahre 1950 bis 1990 an und mussten Gleichmäßigkeitsprüfungen, Navigationstests und Rundstreckenfahrten absolvieren. Chopard zeichnete als Hauptsponsor und Zeitnehmer das Siegerteam mit zwei Sondermodellen des „Mille Miglia“-Chronographen in Edelstahl aus.

Advertisement

Auch mit den Teilnehmenden der Passione Engadina verbindet Chopard Wettkampfgeist und Leidenschaft zum Automobilrennsport. Die elfte Ausgabe der Passione Engadina fand am Wochenende in St. Moritz und in den Tälern des Engadins statt. Bei diesem Zusammentreffen klassischer italienischer Sportwagen wurden verschiedene Wettbewerbe ausgetragen, darunter der Chopard Ladies‘ Cup, bei dem sich 20 weibliche Zweierteams ein Geschwindigkeitsrennen auf dem Militärgelände S-chanf lieferten.

Die Teilnehmerinnen des Siegerteams erhielten je einen Anhänger der Kollektion „Happy Hearts“ aus 18 Karat ethischem Roségold mit Perlmutt und dem tanzenden Diamanten. Als ersten Preis übergab Chopard außerdem zwei Modelle der Kollektion „Alpine Eagle“ aus Lucent Stahl A223 übergeben. Das berninablaue Zifferblatt ist von der Natur inspiriert; darunter arbeitet ein als Chronometer zertifiziertes Uhrwerk von Chopard.

Previous articleGeneva Watch Days melden Rekordbeteiligung
Next articleTag und Nacht mit der „Portofino“ von IWC
Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here