Home Nachrichten Award

Die Wahl der Gewinner des GPHG steht bevor

0

Der Grand Prix d’Horlogerie de Genève (GPHG) ist ein Preis, der vom Verband der Schweizerischen Uhrenindustrie FH seit dem Jahr 2000 in Genf verliehen wird.

Vorsitzender der 30-köpfigen Jury der 22. Ausgabe ist der Historiker, Autor und Journalist Nick Foulkes.

„Es ist eine große Ehre, Präsident der Jury der GPHG zu sein. Wie in den vergangenen Jahren bringt diese Jury ein breites Spektrum an Meinungen und Fachwissen aus der gesamten Uhrenindustrie sowie der Kulturlandschaft zusammen. Ich glaube, dass der GPHG für die internationale Aufmerksamkeit auf die Uhrenindustrie sowohl innerhalb der Schweiz als auch darüber hinaus immer wichtiger wird und gleichzeitig die Position von Genf als globale Hauptstadt der Uhrmacherei im 21. Jahrhundert unterstreicht.“

Advertisement

Die Jury trifft sich einige Tage vor der Preisverleihung hinter verschlossenen Türen in Genf, um die nominierten Zeitmesser physisch zu bewerten und unter notarieller Aufsicht eine geheime Abstimmung durchzuführen.

Die internationale Akademie der GPHG – bestehend aus mehr als 650 bedeutenden Akteuren aus den wichtigsten Bereichen der Uhrenindustrie – hatte bereits Anfang September die 90 Uhren (unterteilt in 15 Kategorien) nominiert.

Die Gewinner werden am 10. November während der Preisverleihung 2022 bekannt gegeben, die im Théâtre du Léman in Genf stattfinden wird. Die Veranstaltung wird live auf Gphg.org, Euronews.com, den Medienpartnern des Awards auf der ganzen Welt sowie in zeitversetzter Übertragung von den Kanälen Léman Bleu und Hantang Culture übertragen.

Previous articlePurnell beschenkt die besten Fußballspieler
Next articleUhrensegment von Hermès wächst weiter
Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here