Home Nachrichten INTERNATIONAL

Die Preise für die „Royal Oak Jumbo“ von Audemars Piguet explodieren

0

Nach der Einstellung der „Nautilus 5711“ von Patek Philippe plant nun auch die Manufaktur Audemars Piguet die Einstellung eines ihrer beliebtesten Modelle.

Die Angebotspreise auf dem Sekundärmarkt waren bereits gestiegen, als das Gerücht aufkam, dass die „15202ST, die „Royal Oak Jumbo“, eingestellt werden soll.

Vor wenige Tagen nun bestätigte der CEO von Audemars Piguet, Françios-Henri Bennahmias, die Vermutungen.

Advertisement

In einem Online-Gespräch zwischen Bennahmias und dem Leiter der AP-Abteilung für Komplikationen, Michael Friedman, das im Rahmen der Einführung der Frühjahrs/Sommerkollektion 2021, scherzten sie, dass sie erst denken und dann sprechen sollten, damit ihnen kein Geheimnis herausrutschen würde.

„Für die ‚15202‘ wird es nächstes Jahr eine neue Referenz geben. Wir werden die ‚15202ST‘ also nicht mehr herstellen, aber sie wird durch etwas anderes ersetzt werden. Das hat bestimmte Gründe, über die wir heute aber nicht sprechen werden“, sagte Bennahmias in dem Online-Gespräch.

 

Die Händler von Chrono24 boten die „Royal Oak Jumbo“ aus Stahl in 2020 meist für rund 50.000 US-$ an – annähernd als das Doppelte des Einzelhandelpreises.

Seit Januar dieses Jahres sind die Angebotspreise weiter gestiegen.

Nach der Ankündigung der Einstellung beginnen die aktuellen Angebote auf Chrono24 bei knapp 70.000 € und enden bei „Preis auf Anfrage“.

AP gab keine Hinweise darauf, was die „15202ST“ ersetzen wird, aber zum 10-jährigen Jubiläum in 2022 wird es sicher eine Überraschung geben.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here