close

Die „Ocean Star“-Kollektion ist um einen Chronographen erweitert worden

ocean2

Mido präsentiert die „Ocean Star“ in einer Chronographenversion und führt damit eine neue Funktion innerhalb dieser Kollektion, die der Meereswelt gewidmet ist, ein.

Das Modell ermöglicht es zudem, über eine nautische Tachymeter-Skala die Geschwindigkeit in Seemeilen zu berechnen.

Der bis 20 Bar wasserdichte Chronograph ist ganz in DLC-Schwarz gehalten – fast. Gelbes Superluminova und Mido-typisches Orange setzten Akzente. Eine einseitig drehbare Lünette aus Hightech-Keramik rundet das Ganze ab.

Story continues below
Advertisement

Im inneren des 44-Millimeter-Edeltsahlgehäuses arbeitet das Mido-Automatilwerk Kaliber 60 mit 60 Stunden Gangreserve.

Die Kollektion „Ocean Star“ wurde übrigens bereits 1944 von Mido entworfen und hat wie alle Uhren der Marke einen architektonischen Paten. In diesem Fall ist es der Leuchtturm Europa Point Lighthouse an der Meerenge von Gibraltar. Seit 1841 dient sein Lichtstrahl zwischen Atlantik und Mittelmeer Seeleuten als Orientierung.

Die aktuelle Sonderedition ist mit ihrem Wechselarmband in einer eigens angefertigten Box erhältlich.

Tags : MidoOcean StarSwatch GrouoTaucheruhr
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response