close

Die neue Version der „Royal Oak Double Balance Wheel Openworked” trägt Schwarz

RO_Schwarz

Zum ersten Mal wird die „Royal Oak Double Balance Wheel Openworked“ mit schwarzem Keramikgehäuse und -armband präsentiert, beides von Hand in der für die Manufaktur typischen, abwechselnd seidenmatten und polierten Optik gearbeitet.

Das schwarze, bis fünf bar wasserdichte Keramikgehäuse bildet den Hintergrund für das überarbeitete, geschwärzte Skelett-Zifferblatt und den roségoldenen, doppelten Unruh-Mechanismus, der von beiden Seiten der Uhr aus zu sehen ist.

Diese patentierte Innovation, die Audemars Piguet 2016 auf den Markt brachte, verbessert Präzision und Stabilität der Uhr. Durch die zwei Unruhreifen und zwei Unruhfedern, die auf derselben Achse montiert sind, schwingt das System in perfekter Synchronität.

Story continues below
Advertisement

Als optisches Gegenstück zu diesem selbstregulierenden Mechanismus fungieren die roségoldenen Stundenmarkierungen und Zeiger mit Leuchtbeschichtung, sowie die vom Gehäuseboden aus sichtbare Schwungmasse aus 22 Karat Roségold.

Die Gravur „Royal Oak Double Balancier“ auf dem Gehäuseboden aus Titan und entspiegltem Saphirglas weist auf den komplexen Mechanismus des handgefertigtes Kalibers 3132 mit Automatikaufzug und 45 Stunden Gangreserve hin.

Die „Royal Oak Double Balance Wheel Openworked“ wird ab Dezember 2020 ausschließlich in den Boutiquen von Audemars Piguet erhältlich sein.

Tags : Audemarsaudemars piguetPiguetroyal oak
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response