Home Galerien

Die „Mickey Mouse“-Uhr erscheint auf der eigenen Website von Gérald Genta

0

Gérald Genta, der weithin als einer der größten Uhrendesigner des 20. Jahrhunderts gilt, hat endlich seine eigene Website.

Genta starb 2011 im Alter von 80 Jahren, aber seine gleichnamige Marke, das Team und sein geistiges Eigentum wurden im Jahr 2000 von Bulgari erworben. Die Marke wollte so die eigenen uhrmacherischen Kompetenzen zu stärken.

Bulgari hat jedoch keine Rechte an den berühmtesten Designs von Gérald Genta. Dazu gehören Patek Philippes „Nautilus“, Cartiers „Pasha de Cartier“ und Audemars Piguets „Royal Oak“.

Advertisement

Anders verhält sich mit den Disney-Charakteruhren, mit denen die Marke Gérald Genta nun wieder zum Leben erweckt wird. Als zweite Geburtstunde dienten die diesjährigen Geneva Watch Days.

Das neue, auf 150 Exemplare limitierte „Mickey Mouse“-Modell baisert auf einer Uhr aus dem Jahr 1984 und bietet die Kombination einer digitalen Stundenanzeige mit einer retrograden Minutenanzeige. Die berühmte Maus scheint dabei auf das rhodinierte Sonnenschliff-Zifferblatt zu springen. Ihr linker Arm zeigt die Minuten auf einem 210-Grad-Retrograd-Sektor an, während die springende Stunde bei 5 Uhr erscheint.

Im 41-Millimeter-Gehäuse steckt das Automatikwerk BVL262 mit 42 Stunden Gangreserve.

Der UVP beträgt 16.500 CHF.

Previous articleOmega und James Bond – No Time to Give up
Next articleDie Vicenzaoro verspricht Effektivität und Sicherheit
Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here