Home Galerien

Die „Luminor Marina Quaranta“ beweist Größe – und wird kleiner

0

Selbst langgediente Erfolgsmodelle entwickeln sich weiter und reagieren auf neue technologische und stilistische Trends, wie die „Luminor Marina“ mit ihrer jüngsten Ausgabe zeigt.

Merkmale, die das klassische Modell ausmachen, bleiben davon jedoch unberührt: das kissenförmige Gehäuse mit gebürstetem Finish, die kräftigen Bandanstöße und die polierte Lünette.

Advertisement

Allerdings folgt die neue „Luminor Marina Quaranta“ dem allgmeinen Verkleinerungstrend und löst mit 40 Millimetern Durchmesser die bislang kleinsten 42-Millimeter-Versionen des Modells ab.

Die „kleine“ „Luminor Marina Quaranta“ ist mit einem Edelstahlgehäuse und drei verschiedenen Zifferblattausführungen erhältlich. Jede Uhr ist mit einem Alligatorlederarmband und einem Kalbslederarmband ausgestattet, die auf das jeweilige Zifferblatt abgestimmt sind: ein mattweißes Zifferblatt kombiniert mit schwarzem Alligatorleder beziehungsweise dunkelbraunem Kalbsleder (PAM01271), ein mattschwarzes Zifferblatt mit schwarzem Alligatorleder beziehungsweise schwarzem Kalbsleder (PAM01272) und ein blaues Zifferblatt mit Sonnenschliff ergänzt mit marineblauem Alligatorleder beziehungsweise  tabakbraunem Kalbsleder (PAM01270).

Alle Armbänder und Schließen sind mit dem Schnellentriegelungssystem ausgestattet, dank dem die Bänder ohne Werkzeug einfach und unkompliziert ausgetauscht werden können.

Und schon bald ergeben sich zusätzliche Mglichkeiten, die „Luminor Marina Quaranta“ zu individualisieren. Flexible, leichte Kautschukarmbänder mit Schnellentriegelungssystem, die in den nächsten Monaten auf den Markt kommen, bieten ein breites Farbspektrum mit sportlicher Note.

Das verkleinerte, bis zehn Bar wasserdichte Gehäuse bietet ausreichend Platz für das Automatikkaliber P.900 mit drei Tagen Gangreserve.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here