close

Die Fossil Group meldet für das 3. Quartal 2020 einen Umsatzrückgang von 20 Prozent

fossil

Der weltweite Nettoumsatz der Fossil Group betrug um dritten 3. Quartal 435 Millionen US-$. Das entspricht einem währungsbereinigten Umsatzrückgang gegenüber dem 3. Quartal 2019 von 20 Prozent. Zurückgeführt wird dies in erster Linie auf die Corona-bedingten Lockdowns und Geschäftsschließungen.

Eine gute Entwicklung meldet das Unternehmen im E-Commerce-Bereich, außerdem ein starkes Wachstum in Festlandchina.

Auf den eigenen E-Commerce-Seiten verzeichnete die Fossil-Group einen Zuwachs in Höhe von 66 Prozent, die Online-Verkäufe über Drittanbieter nahmen um 44 Prozent zu.

Story continues below
Advertisement

Parallel dazu reduzierte das Unternehmen die Betriebskosten um 26 Prozent (75 Mio. US-$).

Der Bruttogewinn belief sich auf insgesamt 229,8 Millionen US$, verglichen mit 278,5 Millionen US-$ im 3. Quartal 2019.

„Die Organisation arbeitet auch in einem herausfordernden Umfeld weiterhin gut“, erklärte Kosta Kartsotis, Chairman und CEO. „Wir haben unsere Erwartungen im dritten Quartal übertroffen. Dies spiegelt die anhaltende Dynamik in unseren digitalen Kanälen und das starke Wachstum auf dem chinesischen Festland sowie die positive Tendenz im Großhandelskanal weltweit wider.”

Ausblick auf das 4. Quartal

Das Unternehmen geht davon aus, dass die Auswirkungen von COVID-19 den Umsatz im 4. Quartal 2020 weiter unter Druck setzen werden, wobei die anhaltende Stärke in den E-Commerce-Kanälen durch den Rückgang in den Fossil-Einzelhandelsgeschäften und im Großhandelskanal ausgeglichen wird. Es wird erwartet, dass der weltweite Nettoumsatz zurückgehen wird

 

Tags : 3. QuartalCoronafossil groupkosta kartsotis
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response