Home Nachrichten

Die älteste Schweizer Uhrenfabrik bietet Uhrwerke aus den 1960er-Jahren mit Blockchain-Technologie von heute

0

330 Uhrwerke aus dem Hause Adolf Schild, Kaliber AS-1895, stehen ab heute, 17 Uhr, auf duboisfils.swiss zum Kauf bereit. Zu jedem Werk gibt es einen virtuellen Token, sprich digitalen Zwilling.

Originale Uhrwerke aus den 1960er-Jahren der A. Schild S.A. schlummerten als verborgener Schatz in Kisten. DuBois et fils macht diese Zeitzeugen der Schweizer Uhrengeschichte jetzt zugänglich und verbindet sie mit der digitalen Jetzt-Zeit.

Thomas Steinemann, CEO von DuBois et fils: „Die nachhaltige, wertsteigernde Verarbeitung dieser soliden handwerklichen Meisterleistungen zu neuen Uhren, in Verbindung mit je einem Token, eröffnet völlig neue Möglichkeiten.“

Advertisement

Tokenisierung limitierter Uhrwerke

Wer bei DuBois et fils ein historisches Schweizer Uhrwerk Kaliber AS-1895 erwirbt, erhält einen Token mit dazu. Der Preis für diesen ersten DBF-Token (= ein Uhrwerk mit einem Token) beträgt 95 CHF.

Der Token ist der digitale Zwilling des Uhrwerks, wird beim Kauf mit übertragen und ist der Nachweis für das Eigentum. Die Ausgabe der Token wird über eine Blockchain-Technologie abgewickelt. Diese schafft Transparenz, schützt vor Fälschungen und sorgt dafür, dass die Herkunft des Uhrwerks auch noch viele Jahre später zurückverfolgt werden kann.

Produziert werden nur limitierte Uhrenserien. Bereits jetzt sei die Nachfrage so groß, so DuBois et fils , dass der Verkauf auf maximal ein Uhrwerk mit Token pro Person beschränkt wurde.

Uhrenproduktion begleiten

Bisher hat DuBois et fils fertige Produkte verkauft. Mit dem Tokenisieren der historischen Uhrwerke will die älteste Schweizer Uhrenfabrik das Erlebnis der Uhrenproduktion neu definieren.

Das heißt: Wer ein Uhrwerk mit einem Token erwirbt, profitiert nicht nur von Spezialkonditionen. Die Tokenisierung der Uhrwerke ermöglicht es, den Produktionsprozess – vom Uhrwerk in die (eigene) Uhr – hautnah mitzuerleben und die weitere Reise der Uhr zu dokumentieren.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here