close

„Daytona JPS“ von Rolex wird bei einer Online-Auktion für über 1 Millionen GBP verkauft

rolexjps

Sotheby’s behauptet, in diesem Jahr das Auktionshaus mit den höchsten Einnahmen der Welt zu sein.

Seit Januar kamen Uhren im Wert von insgesamt 48 Millionen US-$ (40,7 Millionen €) unter den Hammer.

Angesichts der Einschränkungen für physische Veranstaltungen infolge der Corona-Pandemie stellte Sotheby’s frühzeitig auf einen wöchentlichen Online-Verkauf um.

Story continues below
Advertisement

Der jüngste Erfolg war eine Einzeluhrenauktion einer seltenen „Daytona JPS-Referenz 6264″ von Rolex aus dem Jahr 1969 in 18 Karat Gold, die letzte Woche für 1,25 Millionen GBP verkauft wurde.

Der Zeitmesser ist nach der legendären Lotus-Formel-1-Lackierung der 1970er-Jahre mit dem Schwarz und Gold des Zigarettensponsors John Player Special benannt.

Sie Uhr wurde für das Doppelte des Schätzwerts verkauft und verdetulicht die Wertbeständigkeit bestimmter Rolex-Referenzen.

„Die Zeit ist für uns in dieser Saison nicht stehen geblieben. Es waren einige transformative Monate. In den letzten Wochen haben wir zwei der wertvollsten ‚Daytonas‘ versteigert, die jemals verkauft wurden, und zusammen mit Sammlern schreiben wir das Regelwerk für Uhrenauktionen neu“, sagt Sam Hines, weltweiter Leiter von Sotheby’s Watches.

„Der rekordverdächtige Verkauf dieses ‚Daytona JPS‘ fasst in vielerlei Hinsicht die Erkenntnisse dieser entscheidenden Saison zusammen: die Bereitschaft der Sammler, neue Wege zu beschreiten, um mit uns Geschäfte zu tätigen, ihr entschlossenes Vertrauen, hochwertige Lose online und physisch zu kaufen und zu verkaufen, der unverminderte Appetit auf Neues, Qualität und Seltenheit. Es war spannend für uns, diesen Wandel zu steuern, und wir freuen uns darauf, den Markt in der zweiten Jahreshälfte weiterhin mit Sammlern zu gestalten und unsere Leidenschaft mit ihnen zu teilen“, fügt er hinzu.

Daryn Schnipper, weltweiter Vorsitzender der Sotheby’s Watch Division, sagt, dass die notwendige Verlagerung in den Online-Verkauf gerade auch bei den wertvollsten Uhren beweist, wie sehr sich die Auktionswelt verändert hat.

„Widerstandsfähigkeit auch in Krisenzeiten, die Kraft, sich immer wieder neu zu erfinden und Vision sind die Haupttugenden der Uhrhersteller und sie haben so viele Revolutionen auf dem Gebiet der Uhrmacherkunst ermöglicht. In einem Jahr, in dem Breguet so viele Erfolge erzielt hat, einschließlich eines Rekords für ein Tourbillon des Uhrmachergenies in Höhe von zwei Millionen US-$, hat diese Werte in unser Bewusstsein gerückt. Viele Mythen wurden entlarvt, insbesondere die Annahme, dass sich historische Zeitmesser online nicht gut verkaufen lassen: ‚Masterworks of Time‘ im Juni – die erste Online-Auktion von Taschenuhren von Weltklasse – wurde zu 100 Prozent verkauft, teilweise zu den höchsten Preise der Saison. Es war faszinierend zu sehen, wie antike Stücke online und in sozialen Medien so viel Leidenschaft hervorrufen können – ein weiterer Beweis für die Relevanz von Zeitmessern vergangener Tage, bei denen es nicht nr um die Funktion der bloßen Zeitmessung geht, sondern um uns die Geschichte der modernen Welt“, so Daryn Schnipper.

Tags : Auktion JPSdaytonaRolexsothebys
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response