Home Nachrichten INTERNATIONAL

David Beckham ist „Born to Dare”

0

Was treibt David Beckham zu seinen außergewöhnlichen Leistungen an? Wie wurde aus dem Kind, das davon träumte, Profifußballer zu werden, die Legende, die wir heute kennen?

Die neue Kampagne von Tudor beleuchtet eine seiner größten Stärken: seinen Wagemut. Und damit verkörpert er perfekt den Slogan der Marke: „Born to Dare“.

David Beckhams Geschichte handelt von einem Jungen, der seiner großen Leidenschaft folgte. Mit unerschütterlicher Entschlossenheit trotzte er den Erwachsenen, die über seine fußballerischen Ambitionen spotteten, und begann eine Karriere, die seither jede Generation aufs Neue inspiriert.

Advertisement

Der Film zur Kampagne wurde in einem Stadtteil Londons mit der unverwechselbaren Architektur der englischen Hauptstadt gedreht, ähnlich dem Ort, an dem David Beckham aufwuchs.

In einer Art Rückblende zeigt der Film den enthusiastischen jungen Träumer und den Mann, der ihn dazu drängt, über sich selbst hinauszuwachsen. David Beckham war dieses Kind. Er hat Höhen und Tiefen erlebt. Und er hat Großes erreicht.

„Born To Dare“ bezieht sich auf die Vision von Hans Wilsdorf, dem Gründer von Tudor, der Uhren herstellen, die auch extremsten Bedingungen standhalten würden. Diese Vision wird weltweit von Markenbotschaftern unterstützt, deren Erfolge das unmittelbare Resultat ihrer wagemutigen Lebenseinstellung sind. Einer davon ist David Beckham.

Previous articleSeiko-Klassiker von 1968 kehrt als Neuinterpretation in die Antarktis zurück
Next articleDer Inhorgenta Award feiert im kommenden Jahr fünfjähriges Jubiläum
Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here