Home Galerien

„Constellation“ mit kleiner Sekunde und neuer Größe

0

Seit 1952 schmückt die „Constellation“ die Handgelenke der Damenwelt. Der heute bekannte Look, mit den charakteristischen „Krappen“ und Halbmondfacetten stammt jedoch aus dem Jahr 1982 und ist auch Teil des Designs des jüngsten Neuzugangs der Kollektion, der zudem mit funkelnden Diamanten auf sich aufmerksam macht.

Die Uhren mit kleiner Sekunde in der neuen Größe von 34 Millimetern werden wahlweise in 18-karätigem Sedna-Gold, Edelstahl oder als Bicolor-Variante angeboten. Die Lünetten sind entweder mit gravierten römischen Ziffern oder 38 full-cut Diamanten versehen.

Advertisement

Im Einklang mit der 2018 präsentierten 5. „Constellation“-Generation werden alle gebürsteten Komponenten der Uhr durch polierte Abschrägungen entlang des Gehäuses und des Armbands ergänzt, während eine polierte Krone ebenfalls zum schlanken Look beiträgt. Das wichtigste Merkmal aber sind die berühmten „Griffes“ oder Krappen, die poliert und abgeschrägt sind und sich nahtlos um die Seiten des Gehäuses legen.

Die ersten vorgestellten Modelle haben Zifferblätter in sonnengebürstetem Burgunderrot, weitere Zifferblätter der Kollektion werden in Perlmutt, sonnengebürstetem Pfauenblau oder heller Kastanie erhältlich sein.

Während einige dieser Zeitmesser mit kleiner Sekunde, passend zu den Zifferblättern, mit farbenfrohen Lederarmbändern ausgestattet sind, wurden die Vollmetallversionen mit den Mono-Rang-Armbändern der „Constellation“-Linie versehen. Diese Armbänder mit gebürsteten Gliedern und polierten Mittelstegen verfügen über eine Doppelfaltschließe und einen, einfach und komfortabel zu bedienenden Verlängerungs-Mechanismus.

Das Herz der Uhren ist das Co-Axial Master Chronometer Kaliber 8802/8803.

 

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here