Home Galerien

Christies Online-Uhrenauktion Dubai Edit erzielte über 14 Millionen US-$

0

Mit diesem Ergebnis verdoppelt das Auktionshaus den eignen Rekord bei Online-Uhrenauktionen, der im Dezember 2020 in New York erreicht wurde.

558 Bieter aus 37 Ländern beteiligten sich an der Auktion Dubai Edit (24.3. bis 8.4.2021), 30.000 Interessenten besuchten die Online-Ausstellung und in den zwei Wochen vor dem Auktionsstart waren die Termine für eine Vorbesichtigung im Dubai-Büro von Christies ausgebucht.

Das Top-Modell war wie erwartet die „Sky Moon Tourbillon-Referenz 5002“ in Platin von Patek Philippe (Bild ganz oben). Der Schätzwert lag zwischen einer und 1,8 Millionen US-$, erreicht wurden 1,59 US-$. Damit stellte die Uhr gleich zwei Rekorde auf. Es war die teuerste auf einer Auktion im Nahen Osten verkaufte Uhr sowie der neue Auktionsrekord für online bei Christies verkaufte Uhren, der zuvor bei 600.000 US-$ (Dezember 2020 für eine Referenz 1462 von Patek Philippe).

Advertisement

Die „Sky Moon Tourbillon Ref. 5002“ ist eine doppelseitige Uhr mit zwölf Komplikationen, darunter mittlere und solare Zeitanzeigen, ein ewiger Kalender, eine Himmelskarte, eine Sternzeit sowie beide Phasen und die Umlaufbahn des Mondes. Das Werk besteht aus 686 Einzelteilen, die von Hand endgefertigt und montiert werden.

Remy Julia, Leiter der Dubai Watches-Abteilung und verantwortlich für die Dubai Edit-Auktion, kommentierte: „Diese sehr starken Verkaufsergebnisse zeigen die anhaltende Stärke der Online-Plattform von Christie und ihre Fähigkeit, ein möglichst breites globales Publikum zu erreichen und höchste Verkaufspresie zu erzielen. Darüber hinaus war dieser Verkauf die erste Online-Auktion von Christies, bei der eine Uhr mit einem geschätzten Wert von über einer Millionen US-Dollar angeboten wurde. (…) Dieser Verkauf stärkt Christies Online-First-Strategie.“

Weitere bemerkenswerte Ergebnisse der Christies-Auktion Dubai Edit (v.l.):

  • Gérald Genta, „La Grande Sonnerie Nr. 1“ in Platin: 500.000 US-$ (Schätzpreis 30.000-40.000 US-$)
  • Gérald Genta, „Grand Sonnerie Nr. 3“ in Gelbgold: 300.000 US-$ (Schätzpreis 30.000 US-$)
  • Patek Philippe, Minutenrepetierer Ref. 5104P aus Platin und Gold: 750.000 US-$
  • Rolex, „Snow Compax“, Ref. 6036: 350.000 US-$ (Schätzpreis 100.000 bis 180.000 US-$)
Previous articleLVMH berichtet vom guten Start ins Jahr 2021
Next articleLuminox und die 3er-Regel
Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here