close

Christ-Tochter Valmano öffnet digitale Türen in Belgien

valmano

Der Online-Juwelier Valmano ist jetzt auch in Belgien aktiv, weitere Länder sollen noch in diesem Jahr folgen.

Nach Österreich, Frankreich und den Niederlanden will die Plattform Valmano, die 2019 von Christ übernommen wurde, nun auch belgische Kunden für sich gewinnen. Mehr als 100 Uhren- und Schmuckmarken werden angeboten, hinzu kommt Schmuck der Eigenmarke Valeria.

Im November soll Valmano auf dem nächsten europäische Markt verfügbar sein.

Story continues below
Advertisement

Dieses Vorgehen ist Teil der Internationalisierungsstrategie von Christ.

Valmano wurde 2013 von der Startup-Schmiede Epic Companies gegründet, die Anfang 2013 von der Mediengruppe ProSiebenSat1 ins Leben gerufen wurde. Der Münchner Medienkonzern hatte seine Anteile 2017 abgegeben, zuletzt gehörte Valmano der Holding Fiparel.

Seit Frühjahr 2019 ist Christ neuer und alleiniger Inhaber und will mit diesem Schritt sein digitales Wachstum beschleunigen. Zukünftig sollen mehr als 25 Prozent des Umsatzes über digitale Kanäle generiert werden, teilt das Unternehmen mit. „Wir freuen uns über die Verstärkung durch eine junge Retail-Marke, mit der wir unsere digitalen Kanäle weiter ausbauen und eine junge und modeorientierte Zielgruppe ansprechen“, sagte damals Dr. Stephan Hungeling, Geschäftsführer Christ Juweliere und Uhrmacher seit 1863 GmbH.

Felix von Bismarck, damaliger Geschäftsführer Valamano, ergänzte 2019: „Seit unserer Gründung haben wir uns konsequent weiterentwickelt. Christ stellt für uns den idealen Partner dar, um das nächste Kapitel für Valmano erfolgreich fortzuschreiben. Der gemeinsame zukünftige Weg mit dem Marktführer im deutschen Uhren- und Schmuckeinzelhandel eröffnet beiden Teams großartige Chancen, und wir freuen uns sehr, diese in der Zukunft aktiv zu nutzen.“

Tags : BismarckChristHungelingValmano
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response