Home Nachrichten INTERNATIONAL

Chiara Ferragni und die Morellato Group unterzeichnen einen Lizenzvertrag

0

Chiara Ferragni ist eine italienische Unternehmerin, Bloggerin, Influencerin und Model macht damit einen großen Schritt in Richtung Lifestylemarke. Die Morellato Group will mit dieser Partnerschaft ihre Zielgruppe erweitern. Die erste Kollektion kommt im Oktober 2021 in die Läden.

Chiara Ferragni: „Ich freue mich sehr über diese neue Vereinbarung, die es mir ermöglicht diesen Sektor, der meine große Leidenschaft ist, unmittelbar zu erkunden. Wir haben Produkte geschaffen, die ganz im Einklang mit der Marke Chiara Ferragni sind, und ich kann es kaum erwarten, die gesamte Kollektion der Marke der Öffentlichkeit zu präsentieren. Durch diesen weiteren Schritt kann die Marke Chiara Ferragni dem Markt wirklich umfrangreiches Sortiment bieten.“

 

Advertisement

Massimo Carraro, Präsident und CEO der Morellato Group:

„Seit über 90 Jahren ist die Morellato Group der weltweit führende Interpret der italienischen Schmucktradition.

Dieses neue, spannende Zusammenarbeit ist Teil eines ständigen Innovationsprozesses, der sich auf die Kreativität von Chiara Ferragni konzentrier, eine Ikone der Mode und des neuen italienischen Stils auf der ganzen Welt“.

Previous articleBREAKING NEWS: Baselworld: „I’ll be back!” – mit einem B2B-Fokus
Next articleHDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth: „Der Kampf gegen die Pandemie darf nicht dem Wahlkampf zum Opfer fallen.“
Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here