close

BV Schmuck + Uhren appelliert an die Bundesregierung, die Firmen ab zehn Mitarbeitern nicht zu vergessen

grohmann

In einem Info-Schreiben erläutert der Bundesverband Schmuck, Uhren, Silberwaren und verwandte Industrien (BVSU) den aktuellen Sachstand rund um die Corona-Krise und verknüpft dies mit einem dringenden Appell an die Bundesregierung.

Nach heutigem Stand, so Hauptgeschäftsführer Dr. Guido Grohmann, „sind in den meisten Ländern die Anträge für die Bundeshilfen noch nicht verfügbar, die Länderhilfen wurden flächendeckend von den Unternehmen beantragt, es gibt jedoch noch keine oder wenig Rückmeldungen. Bis gestern Abend hatten nur vier von 16 Bundesländern (Berlin, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz) zur Verfügung gestellte Bundesmittel für die Soforthilfe überhaupt abgerufen. Alle weiteren Instrumente wie zum Beispiel Kurzarbeit werden in unserer Industrie flächendeckend genutzt.“

Schnelle Soforthilfen sind unverzichtbar

Story continues below
Advertisement

„Unser Appell an die Bundesregierung ist, die Firmen ab zehn Mitarbeitern nicht zu vergessen und auch hier möglichst schnell Soforthilfe bereitzustellen. Die Möglichkeiten der KfW-Kredite sind hilfreich, reichen jedoch bei Weitem nicht aus, vor allem vor dem Hintergrund der Risikobewertungen durch die Hausbanken. Diese zeigen sich teilweise sehr zugeknöpft, da die zehn bis 20 Prozent Restrisiko vielen Banken zu hoch zu sein scheint.“

Grundsätzlich sind die Maßnahmen, die die Bundesregierung ergriffen hat richtig, so der BVSU, aber: „Entscheidend ist, dass die Politik alle Staatshilfen unbürokratisch und möglichst passgenau anbietet und die Auszahlungen schnell erfolgen.“

100-prozentige Staatshaftung für KfW-Kredite

Wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet, werden die Hilfen für mittelständische Unternehmen bereits nachgebessert, und zwar bezüglich des Restrisikos für KfW-Kredite, die nun mit einer 100-prozentigen Staatshaftung abgesichert werden könnten. Dazu bedarf es aber der Zustimmung der EU-Kommission.

Wichtige Informationen zur Corona-Krise bietet der Verband auf einer Sonderseite seiner Website.

 

 

Tags : BVSUCoronaGrohmannVerband
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response