close
Kurz

Das Luzerner Uhren- und Schmuckunternehmen Bucherer trennt sich mitten in der Krise der Schweizer Luxusgüterbranche von der Juwelier Kurz AG. Neuer Inhaber ist das Schweizer Familienunternehmen IGS AG, der Verkauf soll zum 1. September vollzogen werden.

Informationen zum Kaufpreis gibt es aktuell noch keine.

Juwelier Kurz gehört seit 1989 zur Bucherer Gruppe und beschäftigt rund 130 Mitarbeiter an acht Standorten in der Schweiz. Die derzeitige Geschäftsführerin Doris Mancarai soll das operativer Geschäft auch in Zukunft leiten.

Story continues below
Advertisement

IGS mit Sitz in Wollerau betreibt unter der Marke Carat Schmuck- und Uhrengeschäfte in der Schweiz im Einstiegs- und mittleren Preissegment.

Der Schritt ermögliche es der Bucherer Gruppe, sich stärker auf die Entwicklung der eigenen Marke zu konzentrieren, heißt es in einer Mitteilung.

„In diesem Imperium, das 2.400 Mitarbeiter zählt, war Kurz mit seinen acht Standorten und 130 Mitarbeitenden nur noch ein kleiner Fisch, dem man wohl nicht mehr genügend Aufmerksamkeit zukommen lassen konnte und wollte, zumal Kurz etwas unter Bucherer positioniert ist, zwischen kommerziellem und Luxussegment“, kommentiert die Neue Zürcher Zeitung.

Tags : BuchererIGSKurzMancarai
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response