close

Brinckmann & Lange erweitert das Sortiment um Omega, weitere Luxusmarken sollen folgen

Brinckmann

Die zu Christ gehörende neue Premium-Retail-Brand Brinckmann & Lange ist im Oktober 2019 mit ersten Boutiquen und einem Onlineshop für hochwertige Uhren und Schmuck gestartet. Seit 18. März 2020 erweitert Omega das Sortiment und wird in ausgewählten Boutiquen zur Abholung angboten.

Eine Kombination aus Onlineshop und bundesweiter Abholstationen zeichnet das Serviceangebot von Brinckmann & Lange aus. Weitere Leistungen umfassen unter anderem einen Uhren- und Schmuckservice.

„Wir etablieren mit Brinckmann & Lange eine eigene Retail-Brand, die Tradition verkörpert und zugleich modern wiederbelebt wird. Neben dem Onlineauftritt bauen wir kontinuierlich auch unsere Flagship-Präsenz und unseren Service weiter aus, um den Kunden die einzigartige Brinckmann & Lange-Erfahrung zu bieten“, erklärt Arthur Oesterle, Leiter Brinckmann & Lange.

Story continues below
Advertisement

Für 2020 gibt es bereits weitere Planungen, die neue Premium-Retail-Brand weiter auszubauen.

„In den nächsten Monaten werden viele weitere Luxusmarken unser Online-Sortiment ergänzen und die Stationärpräsenz mit neuen Boutiquen erweitert.“

Die Ursprünge der Marke liegen bei dem Bremer Gold- und Silberwarengeschäft des Goldschmiedemeisters Adolph Brinckmann, dessen Sohn William und Schwiegersohn Gerhard Lange 1891 die Geschäfte führen und um eine hochqualifizierte Werkstatt ergänzen. 1990 – ein Jahrhundert später – übernimmt Christ Juweliere und Uhrmacher die Rechte für Brinckmann & Lange. Aus strategischen Gründen wird das Stammhaus in Bremen zehn Jahre später geschlossen. Am 8. Oktober 2019 wird die Marke Brinckmann & Lange schließlich wiederbelebt.

Tags : BrinckmannChristOesterleomega
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response