close

Breitling kündigt dritte Uhr in Zusammenarbeit mit Outerknown an

outer1

Mit ihrem bronzefarbenen Zifferblatt und dem Outerknown-NATO-Armband aus ECONYL-Garn interpretiert die Retro-Uhr fürs Wasser den entspannten Lebensstil der Surferszene in Südkalifornien und Hawaii der 1950er- und 1960er-Jahre. Sie ist mit einem klassischen Edelstahlgehäuse oder als Modell in limitierter Auflage von 500 Exemplaren mit einer Lünette aus 18-karätigem Rotgold erhältlich.

Die nachhaltigen Bekleidungsmarke Outerknown wurde von der Surferlegende Kelly Slater mitbegründet, der auch Mitglied der Surfers Squad von Breitling ist.

Nach den „Superocean Heritage Outerknown“-Modellen von 2018 und 2019 ist dies die dritte Zusammenarbeit zwischen den beiden Marken.

Story continues below
Advertisement

Breitling will damit auch das eigene Nachhaltigkeits-Image weiter schärfen. Und so werden die Bänder aus ECONYL-Garn hergestellt, einem Material, das aus wiederverwerteten Nylonabfällen gewonnen wird.

Georges Kern, CEO von Breitling: „Wir sind begeistert, auf unserer starken Partnerschaft mit Kelly Slater und Outerknown aufbauen zu können. Die Projekte, an denen wir mit ihnen arbeiten, gehen über die Produktentwicklung hinaus. Sie unterstreichen das Engagement von Breitling für Nachhaltigkeit. Natürlich lieben wir auch die Verbindung zum coolen Surf-Lebensstil, und die Zusammenarbeit mit dem grössten Surfer aller Zeiten macht das noch einzigartiger.“

Kelly Slater: „Georges und sein Team bei Breitling haben gezeigt, dass sie dieselbe Leidenschaft für saubere Ozeane und Strände haben wie wir. Und Uhren mit den ECONYL-Garn-Armbändern zu kreieren, die wir zusammen mit Breitling entworfen haben, ist eine schöne Botschaft und unser Symbol für eine sauberere Umwelt bei der Entwicklung von Produkten.“

ECONYL-Garn wird ausschließlich aus recycelten Nylonabfällen hergestellt, von denen ein Teil aus weggeworfenen oder verlorenen Fischernetzen gewonnen wird. Die Armbänder werden nicht nur recycelt, sondern sind auch vollständig wiederverwertbar.

Beide Modelle sind mit ihren pfeilförmigen Zeigern, übergroßen Indizes und der konkaven Lünette eindeutig von der originalen „SuperOcean von 1957“ inspiriert. Auf dem Gehäuseboden ist das Logo von Outerknown eingraviert.

Beide Versionen werden von dem Breitling-Kaliber 10 angetrieben, das eine Gangreserve von etwa 42 Stunden bietet. Wie alle Breitling Uhren sind auch diese Modelle COSC-zertifizierte Chronometer.

Die Edelstahlversion verfügt über ein bronzefarbenes Zifferblatt, bidirektional drehbare Lünette aus Edelstahl und einen schwarzen Keramiklünettenring mit einem zentralem Leuchtpunkt bei der 12-Uhr-Position. Die UPE lautet 4.000 €.

Das limitierte Modell verfügt ebenfalls über ein Zifferblatt aus Bronze und einem schwarzen Keramiklünettenring, aber ihre konkave, bidirektional drehbare Lünette ist aus 18-karätigem Rotgold. Die UPE lautet 4.850 €.

 

Tags : breitlingEconylKelly SlaterNachhaltigkeitOuterknownSuperocean
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response