close

Brancheninterview: Uwe Ahrendt: „Ich erwarte, dass Nomos Glashütte gestärkt aus der Krise hervorgehen wird.“

ahrendt

Das Jahr 2020 sucht seinesgleichen. Die Corona-Pandemie hat die Welt und in Atem gehalten, und auch 2021 wird nicht minder herausfordernd werden.

Was hat 2020 für die Uhren- und Schmuckbranche bedeutet, was kommt 2021 auf sie zu? Uwe Ahrendt, CEO von Nomos Glashütte, hat Anfang Dezember im Gespräch mit WatchPro seine Gedanken dazu formuliert.

WatchPro: Wie hat 2020 die Uhrenbranche verändert? Wie hat sich Nomos im Corona-Jahr verändert?

Story continues below
Advertisement

Uwe Ahrendt: Starke Marken haben 2020 gut gemeistert. Onlinekanäle sind wichtiger und unsere Branche hat ihre größten Messen verloren. Nomos Glashütte hat sich nicht wesentlich verändert; Handwerk ist nicht im Homeoffice zu erledigen. Doch auch wir arbeiten nun on demand, remote, kontaktarm, mit Abstand.

WatchPro: Digitalisierung war eines der großen Themen in 2020. Inwiefern auch für Nomos?

Uwe Ahrendt: Schön, dass unser Online-Store seit zehn Jahren erfolgreich arbeitet, in fast 50 Länder liefert. Diese Expertise werden wir nun teilen, auch beim Fachhändler Offline mit Online verbinden. So kann er das gesamte Sortiment anbieten – bei voller Marge.

WatchPro: Welches werden Ihrer Meinung nach die großen Themen 2021 sein, für Nomos, den Juwelier und für die gesamte Branche?

Uwe Ahrendt: Das Verhalten von Verbrauchern hat sich verändert und wird dies weiter tun. Viele Kunden werden nachhaltiger kaufen. Zeitlosigkeit und Werterhalt, Service und Verlässlichkeit werden sie wichtiger finden. Alles Nomos-Themen.

WatchPro: Warum kann und sollte man mit Optimismus auf das Uhrenjahr 2021 blicken, was können wir diesbezüglich von Nomos erwarten?

Uwe Ahrendt: Die Liebe zu mechanischen Uhren ist tief verwurzelt. Gerade jetzt, in einer an Freuden armen Zeit, machen Uhren glücklich. Und sind vernünftige Investitionen.

Uhrmacherei braucht Geduld und Ruhe. Davon gibt es derzeit viel. Wir sind also zuversichtlich und bereiten uns vor auf Fragen von morgen.

Ich erwarte, dass Nomos Glashütte gestärkt aus der Krise hervorgehen wird.

 

Tags : Coronaglashuttenomosuwe ahrendt
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response