Home Galerien

Anya Taylor-Joy ist neue Markenbotschafterin von Jaeger-LeCoultre

0

Die Schauspielerin feiert ihr Debüt in dieser Rolle mit einem Kurzfilm namens A Call of the Heart, dessen Handlung auf einem Telefonanruf basiert, der sie in der Manufaktur willkommen heißt.

Die Inspiration des Videos stammt aus einem historischen Telefongespräch, das große Auswirkungen auf die LeCoultre hatte. Im Jahr 1903 rief Jacques-David LeCoultre den Pariser Uhrmacher Edmond Jaeger an und nahm dessen Herausforderung an, ein ultra-flaches Uhrwerk zu entwickeln – dies war der Beginn einer langen und erfolgreichen Zusammenarbeit, die zur Gründung des Unternehmens Jaeger-LeCoultre führte.

Advertisement

„Die Begegnung mit Anya war vorherbestimmt. Ihre lange Familiengeschichte, in der sowohl das Polospiel als auch das Interesse an der Uhrmacherkunst eine wichtige Rolle spielen, hat ganz selbstverständlich zu dieser Partnerschaft geführt“, erklärt Catherine Rénier, CEO von Jaeger-LeCoultre. „Mit ihrer ätherischen Ausstrahlung, ihrer Sinnlichkeit, ihrem Talent und ihrer Arbeitsmoral verkörpert sie die Werte und den Stil unserer Maison.“

Die in Miami als Tochter britisch-argentinischer Eltern geborene und in Buenos Aires und London aufgewachsene 26-jährige Schauspielerin erhielt begeisterte Kritiken für ihre herausragende Leistung in Robert Eggers „The Witch“ aus dem Jahr 2016. Es folgten einige von der Kritik gelobte Serien, und 2020 erreichte Anya Taylor-Joy mit dem Netflix-Hit „Das Damengambit“ ihren bisherigen Karriere-Höhepunkt.

Ihre faszinierende Darstellung der Beth Harmon brachte ihr einen Golden Globe, einen Screen Actors’ Guild Award und einen Critics’ Choice Award ein. Im Anschluss folgten Hauptrollen in Edgar Wrights „Last Night in Soho“ und Robert Eggers’ „The Northman“. Als Nächstes wird sie in David O. Russells „Amsterdam“ neben Christian Bale und Margot Robbie sowie in Mark Mylods Horrorkomödie „The Menu“ mit Ralph Fiennes und Nicholas Hoult zu sehen sein. Derzeit dreht Anya „Furiosa“, das Prequel zu „Mad Max“.

Previous articleBesuchen Sie die WatchTime Düsseldorf – mit einem Freiticket von WatchPro
Next articlePresage bietet geheimnisvolle Einblicke
Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here