Home Galerien

Amanda Seyfried trägt die „Reverso“ in Rotgold

0

Nach ihrem Erfolg mit dem Film Mank – für den sie sowohl bei der Golden Globe- als auch bei der Oscar-Verleihung als beste Nebendarstellerin nominiert wurde – stand US-Schauspielerin und –Sängerin Amanda Seyfried im Rahmen eines Fotoshootings mit Jaeger-LeCoultre erneut im Rampenlicht.

Die Fotos sind nicht nur eine Hommage an die Feminität, sondern auch an das 90-jährige Jubiläum der „Reverso“. Für dieses Fotoshooting hat Jaeger-LeCoultre mit Alique zusammengearbeitet, eine aus den Niederlanden stammende und in New York lebende Fotografin, die dafür bekannt ist, Frauen aus ihrer eigenen, unverkennbar weiblichen Perspektive zu porträtieren.

Auf den neuen Fotos trägt Amanda Seyfried eine „Reverso One Duetto Moon“ in Rotgold aus der aktuellen Kollektion, die wahlweise mit einem Armband aus Rotgold oder einem burgunderroten Lederarmband ergänzt wird.

Advertisement

„Wenn ich die ‚Reverso‘ definieren müsste, würde ich sagen: zeitlos, innovativ und makellos“, so Amanda Seyfried. „Ich mag es, wenn Uhren sowohl zu einem T-Shirt als auch zu einem Kleid getragen werden können und jederzeit zu meinem Stil passen. Bei der ‚Reverso‘ ist das immer der Fall. Es ist schwer zu glauben, dass so viele Details und Handwerkskunst in so ein kleines Gehäuse passen – und dass beide Zifferblätter so nahtlos in einem Design verschmelzen, ist außergewöhnlich. Die ‚Reverso‘ spiegelt die Fähigkeit einer Schauspielerin wider, in verschiedenste Rollen zu schlüpfen, erfinderisch zu sein und alle Facetten ihrer Persönlichkeit zu nutzen, um ihr Talent und ihr Feingefühl zur Geltung zu bringen.“

Previous articleStockendes Impftempo und steigende Infektionszahlen beeinflussen Verbraucherstimmung negativ
Next articleDie „M2 Seven Seas S“ von Tutima zeigt sich mit kraftvollen Farben und markanten Konturen
Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here