Home Galerien

Alpina präsentiert Neuinterpretation der „Seastrong Diver 300 Heritage Automatic“

0

Als fünfter Zeitmesser dieser Linie will sie daran erinnern, dass die Abenteuer auf dem Meer schlichte, genaue, gut ablesbare und robuste Werkzeuge erfordern.

Und so zeigt die Neuinterpretation dieser bis 30 Bar wasserdichten „Seastrong“ ganz schnörkellos und ohne unnötige Komplikationen Stunden, Minuten und Sekunden an, die von einem beweglichen inneren Höhenring abgezählt werden, der eine Zeitmessung unter Wasser ermöglicht.

Für die erforderliche Präzision sorgt das vom 42-Millimeter-Edelstahlgehäuse geschützte Automatikkaliber AL-520 ausgestattet mit 38 Stunden Gangreserve.

Advertisement

Die vergoldeten Zeiger bietet einen starken Kontrast zum schwarz lackierten Zifferblatt mit Sonnenschliff und sorgen so für komfortable Ablesbarkeit, auch bei schlechten Lichtverhältnissen am Meeresgrund.

Dabei blickt man anstelle des traditionellen Hesalitglas jetzt durch kratzfestes Saphirglas.

Getragen wird die „Seastrong Diver 300 Heritage Automatic“ an einem Band aus Kalbsleder oder Kautschuk mit beigefarbenen Ziernähten. Beide Varianten gehören zum Lieferumfang.

Previous articleBeschäftigung im Einzelhandel trotz Krise leicht angestiegen
Next articleDie „Reverso” sagt „Silence Please“ und „Stop“ zu ihrem 90sten Geburtstag
Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here