close

2020er-Rolex-Modelle werden schon jetzt auf dem Zweitmarkt weit über dem UVP gehandelt

oysterperpetual

Zwei Monate nachdem Rolex seine 2020er-„Submariner“-Kollektion aus Edelstahl – mit oder ohne Datum – und die neuen „OysterPerpetuals“ in verschiedenen Größen und Farben vorgestellt hat, offenbart der Sekundärmarkt, welches die begehrtesten und am schwierigsten zu bekommenden Modelle sind und wie dies die Preise beeinflusst.

Nach dem ersten Run auf die neuen Modelle wurden sie schnell auf Plattformen wie eBay und Chrono24 gelistet, brandneu mit Original-Verpackung und -Papieren und mit zum Teil verdoppelten Einzelhandelspreisen. Mittlerweile hat sich die Aufregung etwas gelegt. Dennoch wird klar, dass Rolex die Bedürfnisse des Marktes in diesem schwierigen Jahr gut beurteilt hat.

Die „Oyster Submariners“ aus Edelstahl waren mit Sicherheit heiße Anwärter auf die Modelle mit der größten Nachfrage, aber die „Oyster Perpetuals“ in verschiedenen Farben erweisen sich als ebenso begehrt und das 41-Millimeter-Modell in „Tiffany Blue“ liegt derzeit bis zu 70 Prozent über dem UVP.

Story continues below
Advertisement

Die einzige Uhr aus der 2020er-Kollektion, die noch höher gehandelt wird, ist die 41-Millimeter-Version der Stahl-„Submariner Kermit“ mit Datum, die den Besitzer für ein Preis wechselt, der 81 Prozent über dem Einzelhandelspreis liegt.

Erik Boneta, Geschäftsführer der in New York ansässigen Boneta Inc, die über Handelsbüros auf der ganzen Welt verfügt, die autorisierten Uhrenhändlern beim Umgang mit alternden Lagerbeständen helfen, hat die neuesten Preisdaten für WatchPro aus einer Reihe von Quellen zusammengestellt. Boneta betont, dass das Unternehmen nichts dem Geschäftsgebaren sogenannter Flipper zu hat, die neue Uhren nur kaufen, um sie schnellstmöglich gewinnbringend weiterzuverkaufen.

Folgende Preise hat Boneta ermittelt:

„Submariner“

Die „Submariner“ mit einem 41-Millimeter-Durchmesser mit Datum aus Oyster Steel mit schwarzem Zifferblatt, Ref. 1266610LN, wird aktuell für 11.000 bis 11.500 € (Einzelhandel 8.300 €) verkauft (+ 38 %).

Die „Submariner“ mit einem 41-Millmeter-Durchmesser mit Datum, Version „Kermit“, aus Oyster Steel mit schwarzem Zifferblatt und grüner Lünette, Ref. 126610LV, wird derzeit für 15.200 bis 15.700 € angeboten (8.700 € UVP ), (+ 81 %).

Das „Submariner“-Modell mit 41 Millimetern Durchmesser ohne Datum aus Oyster Steel mit schwarzem Zifferblatt, Ref. 124060, verkauft sich für 9.750 bis 10.150 € (UVP 7.350 €), (+ 38 %).

„Oyster Perpetual“ 41 mm

Mit „Tiffany Blue“-Zifferblatt verkauft sich die „Oyster Perpetual“ mit 41 Millimetern Durchmesser aus Oyster Steel, Ref. 124300, aktuell für 8.900 € (UVP 5.350 e), (+ 67 %).

Für die „Oyster Perpetual“ mit rotem, grünem oder gelbem Zifferblatt mit 41 Millimetern Durchmesser aus Oyster Steel, Ref. 124300, werden 8.000 € bezahlt (UVP 5.350 €), (+ 51 %).

„Oyster Perpetual“, 36 mm

Die „Oyster Perpetual“ mit „Tiffany Blue”-Zifferblatt mit einem 36-Millimeter-Durchmesser aus Oyster Steel, Ref. 126000, wird aktuell für 8.000 € gehandelt (UVP 5.050 €), (+ 61 %).

Mit grünem Zifferblatt wird für die „Oyster Perpetual“ mit einem 36-Millimeter-Durchmesser aus Oyster Steel, Ref. 126000, 6.500 € bezahlt (UVP 5.050 €), (+ 30 %). Die Versionen mit rosafarbenem, gelbem oder rotem Zifferblatt haben eine UVP von 5.050 €, werden aber für 7.600 (+ 53 %), 7.000 (+ 40 %) beziehungsweise 6.800 € (+ 35 €) gehandelt.

 

Tags : FlipperOysterpre-ownedRolexSecondhandsubmariner
Antje Heepmann

The author Antje Heepmann

Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

Leave a Response