Home Galerien

„1911“ – ein Klassiker kehrt zurück

0

Die „Ebel 1911“ wurde erstmals 1986 anlässlich des 75-jährigen Markenjubiläums als Teil der „Sport Classic“-Kollektion lanciert und hat sich seitdem einen Namen als elegante Sportuhr gemacht.

Die neue Version der „1911“ hat sich dies erhalten, aber neu und zeitgemäß interpretiert. Als Marine-Edition ist ein tiefblaues Zifferblatt gesetzt, hinzu kommt eine schwarze Option – beide galvanisiert und mit Indizes mit Superluminova bestückt.

Advertisement

Im bis 20 Bar wasserdichten 42-Millimeter-Edelstahlgehäuse mit einseitig drehbarer Lünette mit schwarzem Aluminiumring arbeitet das Automatikwerk Sellita SW300-1, welches durch den Saphirglasboden zu sehen ist.

Getragen wird die neue „Ebel 1911“ entweder an einem fünfgliedrigem Metallband aus gebürstetem und poliertem Edelstahl oder an einem Textilarmband aus recyceltem Kunststoff mit Korkinnenseite.

Previous article„Die Presse“-Schau – Neuheiten Teil 4: Tutima Glashütte, Union Glashütte, MeisterSinger, Grand Seiko, Ebel, Oris und Baume & Mercier
Next articleFür Wind, Wetter und einen guten Look
Nach dem Studium der Germanistik begann ich 1999 meine journalistische Laufbahn als Volontärin beim Branchenmagazin „U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck ”. Bis 2018 blieb ich zunächst als Redakteurin und später als stellvertretende Chefredakteurin bei der U.J.S. und war für Themen- und Konzeptplanung, Recherche, Artikelerstellung und den digitalen Auftritt zuständig. 2018 wechselte ich zur Fachzeitschrift „GZ Goldschmiede Zeitung“. Seit Oktober 2019 bin ich Teil des internationalen Teams von WatchPro und betreue redaktionell den deutschsprachigen Auftritt des Magazins für die Uhrenbranche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here